du


 



 Du

 

Du machst Dich breit

in meinem Leben.

 

Ich finde Dich

in allen Büchern,

in allen Liedern und

in allen Filmen.

 

Mein erstes Denken am Morgen gilt Dir.

 

Am Abend schlafe ich mit einem Lächeln ein,

weil ich weiß, dass Du in meinen Träumen

der Hauptdarsteller bist.

 

Wenn meine Gedanken

zu Dir finden

habe ich ein unwahrscheinlich

zärtliches Gefühl.

 

Ich frage Dich um Rat in allen Dingen.

Deine Worte klingen lange nach.

 

Du führst mich sicher durch das Lebenslabyrinth.

 

Du bist mir Freund, Vertrauter und

Geliebter.

 

All meine Wege führen zu Dir.

 


 

Wenn da einer ist

 

Es läßt sich leichter ertragen,

wenn da einer ist,

einen aufzufangen,

wenn man sich nicht mehr halten kann.

 

Der mit einem schwingt,

im Gleichklang sich bewegend.

 

Auffordernd,

den Sprung gewagt.

 

Die andern Hände halten dich.

Die anderen Hände halten dich.

Die andern Hände halten dich.

 

So läßt sich jeder Sprung ertragen.

 

So wie
 

 

So, wie ein Schwamm das Wasser,

so sauge ich Wissen auf.

 

So, wie ein Schwamm das Wasser,

so sauge ich alles Schöne auf.

 

So, wie ein Schwamm das Wasser,

so sauge ich Deine Worte auf.

 

So, wie ein Schwamm das Wasser,

so sauge ich das Leben auf.

 

So, wie ein Schwamm das Wasser,

so sauge ich Augenblicke auf.

 

So, wie ein Schwamm das Wasser,

so sauge ich Dein Lächeln auf.

 

So, wie ein Schwamm verdurstet,

den man austrocknen läßt,

so verdurste ich ohne neues Wissen,

ohne all das Schöne,

ohne Deine Worte,

ohne Dich.

 


 

Nächste Seite: Gefahr

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!